Neue Produkte aus Catrice LEs: Matt Bronzer & Blurring Powder Pearls Gesicht / Review

Hallo Beauties,

wie geht es euch ihr Verrückten?

Ich habe letzte Woche mit unserer Firma am AOK Firmenlauf teilgenommen. Puh war das anstrengend sage ich euch. 5,5 km Walken … (ja ich bin nicht gejoggt) … und mir tat am nächsten Tag alles weh. Aber wie heißt es so schön #dabeiistalles 🙂 Nächstes Jahr möchte ich aber gerne diese Strecke joggen. Mal sehen ob es klappt.

Heute möchte ich euch zwei neue Errungenschaften aus aktuellen Catrice LEs zeigen. Zum Einen geht es heute um den Matt Bronzer Brave Bronze aus der Nomadic Traces LE und zum Anderen um die Blurring Powder Pearls Sweet Secret aus der Kaviar Gauche for Catrice LE.

Die Powder Pearls musste ich unbedingt haben, da mir die Verpackung so gut gefallen hat. Von der Verpackung her erinnert es mich an die Blush Pearls iROSEdescent aus der Haute Future LE, die ich euch *hier* gezeigt habe.

Catrice Matt Bronzer Brave Bronze Nomadic Traces Kaviar Gauche Powder Pearls Sweet Secret

Catrice Matt Bronzer Brave Bronze

4,95 € / 12 g

Haltbarkeit 36 Monate

limitiert aus der Nomadic Traces LE

Catrice Blurring Powder Pearls Sweet Secret

4,45 € / 25 g

Haltbarkeit 12 Monate

limitiert aus der Kaviar Gauche for Catrice LE

Matt Bronzer Brave Bronze

Der Matt Bronzer von Catrice ist in einer eher schlichten aber trotzdem schönen Verpackung. Auf der Vorderseite findet man in der rechten Ecke Ornamente in schwarz. Auf der Rückseite ist ein weißer Aufkleber mit allen wichtigen Infos.

Das Plastik der Verpackung ist wie immer bei Catrice Produkten sehr dick und somit stabil. Der Bronzer lässt sich leicht öffnen und wieder fest verschließen.

Catrice Matt Bronzer Brave Bronze Nomadic Traces Catrice Matt Bronzer Brave Bronze Nomadic Traces MikaliciousCatrice Matt Bronzer Brave Bronze Nomadic Traces Review

Der Bronzer hat eine Prägung, die an Sonnenstrahlen erinneren. Nicht besonders speziell und außergewöhnlich aber trotzdem hübsch. Die Pigmentierung des Bronzers ist sehr gut und er krümelt und staubt sehr extrem. Ein ganz leichtes Dippen in den Bronzer reicht vollkommen aus. Am besten klopft man den Pinsel danach auch noch einmal ab. Man muss hier wirklich Acht geben, sonst wirkt es schmutzig im Gesicht.

Aufgrund der recht trockenen Textur ist die Prägung dann auch recht schnell verschwunden.

Was mir aber an dem Bronzer gut gefällt ist zum einen die Farbe, da es nicht zu orangestichig ist. Außerdem lässt er sich sehr gut und leicht verblenden. Die Haltbarkeit konnte mich auch überzeugen. Er hält den ganzen Tag wenn man sich nicht ständig ins Gesicht fasst.

Catrice Matt Bronzer Brave Bronze Nomadic Traces BeautyblogCatrice Matt Bronzer Brave Bronze Nomadic Traces LECatrice Matt Bronzer Brave Bronze Nomadic Traces limitiert

Blurring Powder Pearls Sweet Secret

Die Powder Pearls befinden sich in einer großen eckigen Verpackung. Der Deckel ist cremefarben mit goldenen Blumen und dem Kaviar Gauche Schriftzug. Die Highlighter Pearls liegen in dem durchsichtigen unteren Teil der Verpackung.

Die Perlen sind im Inneren durch eine Schutzkappe geschützt.

Catrice Blurring Powder Pearls Sweet Secret Catrice Blurring Powder Pearls Sweet Secret Review Catrice Blurring Powder Pearls Sweet Secret Mikalicious Catrice Blurring Powder Pearls Sweet Secret Beautyblog

Die Perlen sind beige und beige-hellrosa. Leider erkennt man den minimalen Unterschied auf dem Foto nicht. Die Perlen lassen sich super mit einem Pinsel aufnehmen und es bleiben keine Kugeln im Pinsel hängen. Das Problem hatte ich z.B. mit den Blush Pearls aus der Haute Future LE.

Die Textur der Perlen ist auch so weich, dass man keine Kugeln vorher kaputt machen muss um Produkt auf den Pinsel zu bekommen. Aber auch hier Vorsicht … Weniger ist mehr. Bei den Highlighter Perlen reicht ein leichtes Dippen.

Die Perlen hinterlassen einen kühlen Glow mit feinen Glitzer Partikeln. Je nach Lichteinfall und Intensität sieht man sehr glitzerig aus. Für’s Büro ist dieser Highlighter meiner Meinung nach nicht geeignet. Für einen Abendlook kann ich ihn mir aber ganz gut vorstellen.

Catrice Blurring Powder Pearls Sweet Secret Highlighter Catrice Blurring Powder Pearls Sweet Secret Beauty

Hier seht ihr beide Produkte nebeneinander geswatcht:

Catrice Matt Bronzer Brave Bronze Nomadic Traces Kaviar Gauche Powder Pearls Sweet Secret Swatches

Natürlich habe ich auch beide Produkte aufgetragen 🙂

Tragebild Catrice Matt Bronzer Brave Bronze + Powder Pearls Sweet Secret Tragebild Catrice Matt Bronzer Brave Bronze + Powder Pearls Sweet Secret Review Tragebild Catrice Matt Bronzer Brave Bronze + Powder Pearls Sweet Secret Mikalicious Tragebild Catrice Matt Bronzer Brave Bronze + Powder Pearls Sweet Secret FOTD

Produkte, die ich verwendet habe:

Tragebild Catrice Matt Bronzer Brave Bronze + Powder Pearls Sweet Secret POTD

Catrice Prime and Fine Smoothing Refiner

Maybelline Dream Wonder Nude in Ivory

MAC Pro Longwear Concealer in NW15

Catrice Velvet Finish Powder in Natural Velvet (Review *hier*)

Catrice Matt Bronzer in Brave Bronze

MAC Blush in Melba

Catrice Blurring Powder Pearls in Sweet Secret

Catrice Prime and Fine Eyeshadow Base

Catrice Eye Brow Stylist in Date with Ash-ton

Maybelline The Nudes Lidschattenpalette

MAC Lidschatten in Shroom

Mary Kay Lash Love Mascara

Lollipops Eyepencil in Goodbye Moon

MAC Lippenstift in Creme D’Nude

CK Calvin Klein Lipgloss in Cupid

Mein Fazit

Der Matt Bronzer Brave Bronze aus der Nomadic Traces LE gefällt mir vom Ton her sehr gut. Auch das Verblenden ist ein Kinderspiel. Leider krümelt und staubt der Bronzer sehr extrem, was mich schon sehr stört. Leider landet bei mir Tollpatsch sowas dann schnell auf der Hose.

Die Blurring Powder Pearls in Sweet Secret aus der Kaviar Gauche for Catrice LE gefallen mit Sicherheit nicht jedem, da sie einen kühlen Glow haben und feine Glitzerpartikel enthalten. Mich kann er auch nicht zu 100% überzeugen, da er für den Alltag meiner Meinung nach nicht geeignet. Ich mag lieber einen wärmeren unauffälligeren Glow der nicht glitzert.

Wie gefallen euch die Produkte?

Unterschrift


Mikalicious

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.