Catrice Prime and Fine Mattifying Powder Gesicht / Review

Hallo Beauties,

ohne Puder gehe ich nicht aus dem Haus. Ist es bei euch genauso?

Durch meine schnell nachfettende Stirn muss ich ab und an mal nachpudern. Aktuell begleitet mich das Catrice Prime and Fine Mattifying Powder Waterproof, das ich euch heute gerne genauer zeigen möchte.

catrice_prime_and_fine_Mattiying_puder

Catrice Prime and Fine Mattifying Powder Waterproof 010 Translucent – 4,95 € / 9 g – Haltbarkeit 24 Monate

Die Verpackung

Das transparente Puder ist in einem typischen runden Puderdöschen aus Plastik enthalten, was sehr hochwertig verarbeitet ist. Das Döschen ist schwarz und durchsichtig und mit silbernen Schriftzügen bestückt. Auf der Rückseite findet man die Erklärung zu dem Produkt, die Inhaltsstoffe usw.

Im Inneren des Puderdöschen ist ein Spiegel.

catrice_prime_and_fine_Mattiying_puder_review

Das sagt der Hersteller

„Innovation! Kommt dieser Puder mit Wasser in Kontakt, perlen die Tropfen einfach wieder von der Oberfläche ab. So widersteht er der Luftfeuchtigkeit und mattiert den Teint langanhaltend. Die softe Formulierung mit Weichzeichner-Effekt sorgt optisch für ein ebenmäßiges Hautbild und verfeinert den Teint. Die transparente Farbe passt sich jedem Hautton ideal an. Mit Vitamin A und E. Dank des integrierten Spiegels wird der Puder zum Must-Have für unterwegs.“

Der Inhalt

Das Puder ist nicht allzu fest gepresst in der Verpackung. Es fühlt sich beim Swatchen sehr zart und seidig an, überhaupt nicht trocken. Das erklärt auch, wieso es beim Auftragen nicht zum extremen Krümeln oder Stauben kommt. Andere Puder, die ich mal getestet habe, krümeln und stauben so doll, dass ich mich danach nochmal umziehen muss oder mich vorbeugend nackig schminken muss 😉 Ich trage das Puder mit einem Buffer Pinsel oder einem großen Puderpinsel wie z.B. dem Real Techniques Powder Brush auf.

Einen Duft kann man nicht wahrnehmen. Die Farbe ist, wie der Name es schon sagt, transparent.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, den Wassertest zu machen 😉 Die Wassertropfen perlen tatsächlich einfach von der Oberfläche wieder ab. Selbst nach mehrfacher Benutzung und einer rauhen Oberfläche perlt das Wasser auch ab. Ich habe ja gedacht, dass nur die Oberfläche imprägniert ist und Catrice uns veräppeln will. Aber nein … das komplette Puder ist wasserabweisend.

Das Puder lässt sich sehr gut auftragen und man sieht nicht vollgepudert aus. Es verbindet sich quasi mit der Foundation und mattiert sehr sehr gut. In Kombination mit meiner Mary Kay Matte Wear Foundation brauche ich den Tag über gar nicht nachpudern. Nur extreme Hitze zwingt es etwas in die Knie. Aber da kann auch mein MAC Blot Powder keine Wunder erzielen.

Die Haut sieht nach Benutzung, so wie es Catrice verspricht, ebenmäßiger aus und ich habe das Gefühl, dass meine Poren weniger sichtbar sind. Ich fühle mich damit absolut wohl und finde dass es einen tollen Teint macht.

catrice_prime_and_fine_Mattiying_puder_mikalicious catrice_prime_and_fine_Mattiying_puder_mika

Mein Fazit

Ich bin begeistert von diesem Puder. Es gibt viele positive Eigenschaften, die dieses Puder mitbringt.

Es ist seidig zart und krümelt beim Aufnehmen fast gar nicht. Es lässt sich super verblenden und verbindet sich mit meiner Foundation. Die Haut ist mattiert und wirkt ebenmäßiger. Ich muss fast gar nicht mehr während des Tages nachpudern. Frühstens nach der Arbeit, wenn wir noch abends weggehen, puder ich nochmal schnell nach. Ansonsten hält das Puder was es verspricht.

Für 5 € bekommt man ein geniales Produkt, was auch noch lange hält. Ich benutze das bereits einige Wochen und das Pfännchen ist noch fast voll. Ich werde daran wohl noch länger Freude haben und wenn es leer ist steht fest, dass ich es nachkaufen werde.

Von mir gibt es hierfür eine klare Kaufempfehlung 🙂

Kennt ihr das Puder bereits? Seid ihr genauso begeistert? Oder habt ihr einen anderen Heiligen Gral?

Unterschrift


Dominika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.